Skip to content
Wir sind eine Nachbarschaftsinitiative im Ehrenfeld, die sich seit dem Herbst 2014 trifft. Unser gemeinsamer Wunsch: Wir wollen unser Leben im Alltag mit Hilfe einer guten nachbarschaftlichen Vernetzung bereichern und verbessern. Wir wollen ein buntes, vielfältiges Leben im Viertel mit Menschen gleich welchen Alters. [... weiterlesen ...]

Wie im Beitrag vorher gelesen, wir brauchen Unterstützung beim Kauf der Rikschas.

Unterstützt / unterstützen Sie uns durch ihre Stimme beim Förderprogramm der Volksbank Bochum-Witten für den Kauf einer Rikscha! Man kann bis zum 31.01.2019 jeden Tag einmal abstimmen (voten)  zugunsten eines Projektes –auf der Webseite hier:

https://www.vr-foerderprogramm.de/antraege/ (unser Projekt suchen „Ehrenfelder Miteinander e.V.“, auf Voting klicken, den Code, der angezeigt wird in das Feld darunter eingeben und dann auf „Voting durchführen“ klicken). Schneller findet uns, wenn man bei "Filtern nach Gremium" oben "Bochum Süd-West" auswählt.

Vielen Dank im Voraus für Eure/Ihre Unterstützung!!! Und bitte weitergeben, damit wir möglichst viele Stimmen zusammenbekommen! ... um in 2019 vielen Menschen ein Lächeln auf die Lippen zaubern zu können!

 

 

Bequem und sicher, den Wind in den Haaren spüren, schöner als eine Fahrt im Auto – so beschreiben die Fahrgäste der Rikscha während unserer Veranstaltung am 15. November, Frau Fuchs und Herr Gerkens, ihre Fahrt durch Bochum. Leider war die Rikscha für das Stadtteilfest im Ehrenfeld im Juni nur geliehen, was sich aber nun ändern soll.

Um das Projekt „Radeln ohne Alter“ vorzustellen, haben wir am 15.11.18 zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Projektgruppe Radeln ohne Alter von links nach rechts: Dagmar Bartsch, Dörte Heydemann, Barbara Jeßel, Gabriele Gaul, Erhard Fröhner (Foto: Jens Matheuszik)

Viel Vorarbeit ist von uns schon geleistet worden, so dass für den Start des Projektes lediglich die Rikschas fehlen, sprich: Geld, das wir alleine nicht aufbringen können. Jeder Betrag ist hilfreich, jede Unterstützung ein Beitrag zum Gelingen des Projektes.

Gesucht werden außerdem Menschen, die Spaß am Radfahren haben (E-Bikes) und gerne Zeit mit älteren Menschen verbringen. Die Pilotinnen und Piloten werden vorab von uns geschult und bekommen eine Einweisung in Sicherheit und 1. Hilfe beim Rikscha fahren.

Spendenkonto:

Ehrenfelder Miteinander e.V.

Volksbank Bochum Witten eG

IBAN DE43 4306 0129 0660 00

BIC GENODEM1BOC

Verwendungszweck: Radeln ohne Alter

Kontakt: dagmar.bartsch@ehrenfeldermiteinander.de

0234 - 609 38 177

Der Slogan des Projektes „Radeln ohne Alter“ klingt verheißungsvoll und macht neugierig. Dahinter steckt die Überzeugung, dass alle Menschen unabhängig von ihrem Alter und ihren Fähigkeiten das Recht haben, während einer Fahrt mit dem Rad die frische Brise des Windes in den Haaren zu spüren. Möglich gemacht wird dies durch Rikschas, in denen Seniorinnen und Senioren von Ehrenamtlichen spazieren gefahren werden. Dies konnten viele Menschen beim Ehrenfelder Stadtteilfest erleben und die gemeinsame Freude unserer Fahrgäste macht uns Mut, das Rad weiter zu drehen.

Das Projekt ist Teil des Weltverbandes „Cycling without Age“ (CWA) mit Sitz in Kopenhagen. 2012 gegründet ist CWA in 37 Ländern vertreten, an 1100 Orten mit über 1500 Rikschas. Jetzt soll das Projekt auch in Bochum an den Start gehen. Initiiert und durchgeführt wird es vom Verein Ehrenfelder Miteinander e.V., der zu einer Informationsveranstaltung einlädt, um die Philosophie, das Konzept und den aktuellen Stand vorzustellen. Um die Idee in die Tat umzusetzen, würden wir uns über eine breite Unterstützung und ein vielfältiges Engagement freuen.

Informationsveranstaltung:

15. November, 17 Uhr

Saal der Claudius-Höfe, Claudiushöfe 10,

44789 Bochum

 

dagmar.bartsch@ehrenfeldermiteinander.de 

0234 – 609 38 177