Skip to content
Wir sind eine Nachbarschaftsinitiative im Ehrenfeld, die sich seit dem Herbst 2014 trifft. Unser gemeinsamer Wunsch: Wir wollen unser Leben im Alltag mit Hilfe einer guten nachbarschaftlichen Vernetzung bereichern und verbessern. Wir wollen ein buntes, vielfältiges Leben im Viertel mit Menschen gleich welchen Alters. [... weiterlesen ...]

Wir laden wieder ein zum Smartphone-Café im Ehrenfeld!

 

Samstag, 6. 10. 2018, 14 – 17 Uhr im Blondie's, Hattinger Str. 80

Das Smartphone-Café ist eine Anlaufstelle für alle, die Hilfe beim Umgang mit dem Smartphone suchen.

Einfach alle Fragen aufschreiben und mitbringen!

Bei persönlicher Betreuung und in lockerer Atmosphäre finden wir bestimmt eine Lösung.

Kommt einfach vorbei!

Weitere Informationen und Kontakt:

www.ehrenfeldermiteinander.de

dagmar.bartsch@ehrenfeldermiteinander.de

0234 – 609 38 177

Mit freundlicher Unterstützung von Blondie's

 

 

Am 12. September 2018  haben wir gemeinsam mit dem Seniorenbüro Mitte, der Alzheimer Gesellschaft und dem Demenz- Service-Zentrum Ruhr eine öffentliche Veranstaltung vor der St. Meinolphus - Mauritius - Kirche zum Thema Demenz im Quartier durchgeführt. Es gab Beiträge von Menschen aus unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen, die von eigenen Erfahrungen berichteten und nötige Veränderungen und Wünsche thematisierten.

Interessant war, dass kaum jemand der Vorbeigehenden stehen geblieben ist, um sich die Beiträge anzuhören oder sich zu informieren. Demenz - immer noch ein Tabuthema, zu dem lieber Abstand gehalten wird? Um so wichtiger ist es, ein Netzwerk zu bilden, das das Thema Demenz verstärkt in die Öffentlichkeit bringt, speziell in das Ehrenfeld und Bochum Mitte. Das erste Treffen des Netzwerkes wird voraussichtlich am Mittwoch, 7. November um 14.30 Uhr stattfinden. Der Ort wird noch bekanntgegeben.

Fotos: Andrea Kaesberger

Am 19. August haben wir wieder einen gemeinsamen Ausflug unternommen. Gemeinsam sind wir zeitig mit Bahn und Bus zum Stausee gefahren, um die Warteschlange zu umgehen und als erste Fahrgäste auf die Schwalbe zu kommen. Mit 16 Teilnehmenden war das auch gut so, sonst wären wir vielleicht gar nicht mehr alle mitgenommen worden. Wir hatten zwar vor, einen Spaziergang an der Burgruine Hardenstein zu machen, aber auf Anraten des Kapitäns haben wir die Fahrt dann doch nicht unterbrochen. Wir hätten nämlich zurück laufen müssen. So haben wir eine schöne Rundfahrt genossen, mit schöner Aussicht, Gesprächen und Kontakten.

Nach der Fahrt haben wir noch gemütlich im Cigo's gesessen und das gute Essen dort genossen. Nicht nur das Essen war gut und reichhaltig, sondern auch der Service war hervorragend!

Wir freuen uns schon auf weitere gemeinsame Aktivitäten!