Skip to content
Wir sind eine Nachbarschaftsinitiative im Ehrenfeld, die sich seit dem Herbst 2014 trifft. Unser gemeinsamer Wunsch: Wir wollen unser Leben im Alltag mit Hilfe einer guten nachbarschaftlichen Vernetzung bereichern und verbessern. Wir wollen ein buntes, vielfältiges Leben im Viertel mit Menschen gleich welchen Alters. [... weiterlesen ...]

Leider mussten wir wieder alle Veranstaltungen seit Anfang November absagen und so wie es aussieht, wird das wohl zumindest bis Anfang Januar 2021 so bleiben. Kein Adventsglühen bei Tana, keine Treffen .... Tut uns leid.

Was die ganze Zeit und aufrecht erhalten wird, sind unsere Nachbarschaftshilfen im Quartier. Brauchen Sie z.B. Einkaufshilfen, jemanden, der Rezepte/Medikamente für Sie abholt  oder einfach nur ein offenes Ohr am Telefon, melden Sie sich bei uns (0234-6093877). (Aktualisierung 28.11.2020 Gabriele Gaul)

 

Wir packen als Ehrenfelder Senioren*innen mit an und unterstützen die Aktion „Deckel sammeln“ der  Messdiener der St. Johannes Gemeinde in Wiemelhausen.

Mit der Sammlung von Deckeln und Verschlüssen aus Metall und Kork wird das Recycling von Rohstoffen unterstützt.  Der Erlös fließt in die  Förderung von  sozialen Projekten, die u.a. die Bekämpfung der Kinderlähmung in Afrika zum Ziel haben oder Kindern in Ghana eine Krankenversicherung ermöglichen.

Weiter werden in Zusammenarbeit mit Betrieben für Menschen mit Behinderung neue Rohstoffe  aus den Korken geschaffen, deren Erlös für die Unterstützung von Naturschutzprojekten (NABU) genutzt wird.

Auch der eigenen Arbeit der Messdiener hilft die Sammlung.

(Informationen zu allen aktuell geförderten Projekten  siehe  https://messdiener-stjohannes.de/other)

Seit Dezember 2020 haben wir trotz  der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie viel Unterstützung erhalten und gemeinsam eine Menge Deckel, Korken, Schraubverschlüsse und Kronkorken gesammelt. Einzelne Mitglieder vom Ehrenfelder Miteinander, einschließlich ihrer Bekannten und Mitmieter haben ordentlich gesammelt. Auch der Taschenklub  und die Trinkhalle (Ecke Hunscheid-/Drusenbergstrasse) waren dabei (Dagmer B.).

Bodegas Rioja

Erfolgreiche Sammelaktionen  wurden und werden  daneben durchgeführt  in den Wohnanlagen Krone (Gabi St.) und Gaudium (Gertrud H.), in den Weinhandlungen Julians Wein (Petra W.), Bodegas Rioja (Gabi G.) und Der Franzose (Karin Sch.). Eine unserer Sammelbox steht in der Bäckerei Hutzel und wird fleißig befüllt. Hier kümmert sich Gertrud H. Seit wenigen Tagen gibt es eine 2. öffentlich zugängliche Sammelbox von uns. Sie steht bei REWE (Königsallee/ Christstrasse).  Weitere Sammelboxen sind geplant.

Ergebnis erste Deckelsammlung

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer/innen. Das Gesammelte haben  wir Ende Januar Christian Marondel als Verantwortlichem der Messediener für die Aktion übergeben. Die Sammlung geht natürlich weiter und wir brauchen

Übergabe der Deckel Ende Januar 2021

weiterhin dringend eure Unterstützung.

Bitte sammelt, sammelt, ….

Vielleicht hast Du ja auch Lust in der Organisationsgruppe oder als Pate/in einer Sammelbox Dich zu engagieren.  Wir sind zudem für jede Anregung und Idee, wo man noch eine Sammelbox aufstellen könnte, sehr denkbar.

Wir freuen uns auf Deine Mitarbeit und danken nochmals allen bereits Aktiven. Lasst uns gemeinsam aktiv und zuversichtlich bleiben.

Gaby Elke, Erhard Fröhner, Karin Schiele

Macht mit!

Sammeln von Korken, Verschlüssen und Deckeln aus Metall hilft der Umwelt und sozialen Projekten.

Ehrenfelder Senioren*innen packen mit an und unterstützen die Aktion „Deckel sammeln“ der  Messdiener der St. Johannes Gemeinde.

Mit  der Sammlung von Deckeln und Verschlüssen aus Metall und Kork wird  das Recycling von Rohstoffen unterstützt.  Der Erlös fließt in die  Förderung von  sozialen Projekten, die u.a. die Ausrottung der Kinderlähmung zum Ziel haben oder Kindern in Ghana eine Krankenversicherung ermöglichen. Weiter werden in Zusammenarbeit mit Betrieben für Menschen mit Behinderung  aus den Korken neue Rohstoffe geschaffen, deren Erlös für die Unterstützung von Naturschutz-projekten (NABU) genutzt wird.

Auch der eigenen Arbeit  der Messdiener hilft die Sammlung .

Informationen zu allen aktuell geförderten Projekten  siehe:

https://messdiener-stjohannes.de/other

Ansprechpartnerin, Handzettel und Sammelstelle für das Ehrenfelder Miteinander:

Gabriele Elke: gabriele.elke@rub.

Bislang sammeln wir da, wo es zur Zeit möglich ist: in Weinhandlungen und privat in unserer Nachbarschaft durch Aufstellen von Sammelbehältern in Hausfluren. Ziel ist es, überall da sammeln zu lassen, wo viele Flaschen geöffnet werden (Kneipen, Restaurants, Cafés, Imbisse) und in Geschäften, die bereit sind, für ihre Kunden Sammelbehälter aufzustellen.

Ansprechpartner der Messdiener: Christian Marondel

christian.marondel@messdiener-stjohannes.de

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden

ohne dass ihr Licht schwächer wird.

Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.

(Buddha, 560-480 v.Chr.)

Wir wünschen euch allen Licht und Wärme zur Weihnachtszeit

und einen hoffnungsfrohen Start ins Jahr 2021!

Dagmar Bartsch, unsere Schatzmeisterin und aktivste Ehrenamtliche wurde vom Oberbürgermeister der Stadt Bochum als eine von dreißig Menschen in Bochum für ihr besonderes soziales Engagement geehrt.

Wir haben uns sehr mit ihr gefreut.  Sie organisiert nicht nur von Beginn an unsere monatlichen Treffen - und war bis auf ganz wenige Ausnahmen immer da -, schreibt meist das Protokoll, ist engagiert beim Singen und Spielen in der Danziger Straße (und hält auch in den Lock Down Zeiten zumindest telefonisch Kontakt mit den Sänger- und Spielerinnen), sie ist  auch die Frau am Ende unseres Telefons, die weiterhilft, berät, organisiert ....   Vielen Dank, Dagmar - und vielen Dank an alle anderen Ehrenamtlichen bei uns und in all den anderen Initiativen und Vereinen, die unsere Welt ein bisschen  freundlicher machen!

Ganz herzlichen Dank, denn ohne Euer soziales Engagement wäre Vieles gar nicht möglich!

Die hohen Infektionszahlungen und die Pause sind ein Schlag sowohl für unsere Senior*Innen wie auch für uns. So können wir nur auf eine Besserung für 2021 hoffen und uns an den vielen schönen Erinnerungen freuen.

Und genau jetzt bekamen wir eine großzügige Spende vom Gemeinnützigen Wohnungsverein zu Bochum mit dem uns seit März eine nachbarschaftliche Kooperation verbindet. Begonnen hat es mit einer Kooperation für Rikschafahrten für Senior*Innen, die beim GWV wohnen, die nicht nur uns sondern auch einigen Mieter*Innen schon viel Freude brachte (siehe Foto von Ende September).

Vor dem Haus Weitmar

Mittlerweile unterstützen wir den GWV auch beim Gabenzaun für Lebensmittel an der Königsallee (neben Rewe über die Straße). Herzlichen Dank - und wir freuen uns auf viele weitere Rikschafahrten in 2021!

Auch im Ehrenfeld mit dem Bollerwagen „Sichtbar unterwegs“

Nach dem Start des Seniorenbüros Mitte mit den Bollerwagen-Touren in Goldhamme und Hamme geht es nun auch im Ehrenfeld los.

Einmal monatlich sollen die Rundgänge in Kooperation mit den Georgspfadfindern stattfinden, um bei Kaffee und Keksen auf der Straße Kontakte zu knüpfen, Informationen über Angebote zu geben und einfach mal nett zu plaudern.

Die Touren werden jeweils einige Tage vorher mit Postkarten, die wir in die Briefkästen werfen, angekündigt.

Start ist am Freitag, 16. Oktober 2020. Zwischen 15 Uhr und 17 Uhr geht es die Mozartstraße hoch, einmal rund um den Wagnerplatz und die Mozartraße wieder runter.

Wir freuen uns darauf, Euch/ sie kennenzulernen!

 

Ab dem 5. August starten unsere beliebten Seniorenspaziergänge wieder, wie immer um 11.00 Uhr Treffpunkt Hans-Ehrenberg-Platz.

Wir halten uns an die Hygieneregeln und achten auf Abstand, wie auch auf das Tragen von Masken, in Cafés oder Kantinen werden wir nicht einkehren, aber eventuell können wir ja draußen noch verweilen.

Wir freuen uns auf euch...

Hier die offizielle Pressemitteilung zur Kooperation des Gemeinnützigen Wohnungsvereins (GWV) zu Bochum eG mit Radeln ohne Alter Bochum, über die wir uns sehr freuen: ...weiterlesen "Ehrenfelder Miteinander fährt jetzt auch für GWV-Mitglieder: Kooperation ermöglicht Touren mit der Rikscha durch Bochum"