Skip to content
Wir sind eine Nachbarschaftsinitiative im Ehrenfeld, die sich seit dem Herbst 2014 trifft. Unser gemeinsamer Wunsch: Wir wollen unser Leben im Alltag mit Hilfe einer guten nachbarschaftlichen Vernetzung bereichern und verbessern. Wir wollen ein buntes, vielfältiges Leben im Viertel mit Menschen gleich welchen Alters. [... weiterlesen ...]

Nachbarschaftsinitiative Ehrenfelder Miteinander gründet sich als Verein / Frühstück im Rechener Park

Nach der ersten Meldung hier im Blog, jetzt auch die "offizielle" Pressemitteilung:

Ehrenfelder Miteinander - Gründungsversammlung: Die Vorsitzende Barbara Jessel mit einem "Meilenstein" zur Gründung des Vereins im Kreis der Gründungsmitglieder und des neu gewählten Vorstandes
Ehrenfelder Miteinander - Gründungsversammlung: Die Vorsitzende Barbara Jessel mit einem "Meilenstein" zur Gründung des Vereins im Kreis der Gründungsmitglieder und des neu gewählten Vorstandes

Nachbarschaftsinitiative Ehrenfelder Miteinander gründet sich als Verein

Die Nachbarschaftsinitiative „Ehrenfelder Miteinander“ ist nun ein Verein. “Wer an einer unserer Aktionen teilnehmen will, muss aber keineswegs Vereinsmitglied sein”, so Barbara Jessel, die bei der Gründungsversammlung im Kulturhaus Oskar zur Vorsitzenden gewählt wurde. “Aufgaben wie Ansprechpartner für Akteure vor Ort zu sein, Finanzierungsfragen und auch Mieten unserer Versammlungsräume sind durch den Verein einfacher”, ergänzt die stellvertretende Vorsitzende Gabriele Gaul.

Seit rund anderthalb Jahren treffen sich regelmäßig engagierte Ehrenfelderinnen und Ehrenfelder im Rahmen der Nachbarschaftsinitiative. Das Betätigungsfeld reicht von ersten Treffen im Seniorenbüro Mitte bis zum Kulturhaus Oskar, diversen Veranstaltungen, wie dem Nachbarschaftsfrühstück, der Fragebogenaktion (durch die man weiß, wo im Ehrenfeld der Schuh drückt) und Picknick bis hin zu Interessensgruppen und der Hilfeleistungen durch Vernetzung. Der Rahmen des gemeinnützigen Vereins soll nun dabei helfen, gemeinsam noch effektiver die Ideen in die Tat umzusetzen und das Ehrenfeld noch lebenswerter, menschlicher und bunter zu machen.

Zur Vorsitzenden wählten die Gründungsmitglieder die 61-jährige Barbara Jessel (Mitgründerin des ViertelVor Ehrenfeld, Lehrerin, ehemalige Gastronomin (Orlando) und für die Grünen Mitglied im Rat der Stadt Bochum). Ihre Stellvertreterin ist die 55-jährige Gabriele Gaul (seit über 25 Jahren als Coach und Heilpraktikerin selbständig und seit Ende 2015 auch noch als Betriebsakquisiteurin beim Ennepe-Ruhr-Kreis tätig). Den dreiköpfigen Vorstand komplettiert die 61-jährige Schatzmeisterin Dagmar Bartsch, die als Sozialarbeiterin und Tischlerin arbeitete und seit zehn Jahren als selbständige Begleiterin für Menschen im Alter und für Menschen mit Demenz tätig ist. Zur Unterstützung wurden von der Gründungsversammlung noch der 50-jährige Uwe van der Lely (Journalist, Fundraiser, Autor und Dozent, der u.a. den Verband für Schulfundraising e.V. mit Sitz im Ehrenfeld leitet) sowie der 38-jährige Jens Matheuszik (der bei der Knappschaft beschäftigt und seit kurzem Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Bochum-Ehrenfeld ist) als Beisitzer gewählt.

Nachbarschaftsfrühstück im Rechener Park am 30.04.2016 ab 10:00 Uhr

Die nächste Aktion wird wieder ein Nachbarschaftsfrühstück - diesmal im Rechener Park sein. Hier trifft man sich mit den Gästen der Turnhalle der Graf-Engelbert-Schule und den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern der Flüchtlingsinitiative “Willkommen im Ehrenfeld”.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: